Zeitkapsel

Erstellen und platzieren einer Zeitkapsel

Vorbereitung:
Suchen einer passenden Stelle zum Platzieren oder Vergraben der Zeitkapsel.

Durchführung:
Alle Teilnehmer*innen (TN) erhalten Papier und Stift. Die TN schreiben einen Brief in die Zukunft, wie man heute so lebt und was man sich für die Zukunft vorstellt. Es kann aber auch geschrieben werden, was sich gerade im Moment ereignet hat. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Die Briefe werden in die vorhandene Box gegeben. Nach Wunsch können die Kontaktdaten vermerkt werden. Aktuelle Zeitungsausschnitte, die Verbandssatzung, ein Prospekt mit Preisen etc. kann ebenfalls beigelegt werden. Die Box wird geschlossen. Anschließend begibt sich die Gruppe zur Grabungsstelle, gräbt hier ein Loch, stellt den Karton hinein und schließt das Loch wieder. Ob die Box von jemanden gefunden wird, kann man jetzt noch nicht vorhersagen…

Alternativ, kann man die Box z.B. auch auf einen Dachboden oder im Keller des Gruppenhauses platzieren oder falls gerade ein Gruppenhaus gebaut wird, auch mit einmauern lassen…

Man kann die Box auch selbst nach einigen Jahren wieder ausgraben und schauen, wer von der früheren Gruppe noch aktiv ist, was sich geändert hat oder welche Vermutungen eingetreten sind…


Worauf muss ich achten?

Diese Methode eignet sich auch z.B. zum Jahresabschluss oder nach einer aufwändigen Aktion mit der Gruppe...

Quelle
Gruppenstunden und Aktionsideen, KjG Diözesanverband Würzburg

Materialien

  • -Papier und Stifte für alle Teilnehmenden
  • -Plastikbox/Blechkiste/Truhe etc.
  • -Klebeband
  • (-Schaufel)

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.