• 05. März 2020
  • Erzbischöfliches Jugendamt München und Freising - Andrea Glodek
  • Antwort schreiben

Taste the waste – Gruppenstunde

Tagtäglich werden unzählige Lebensmittel entsorgt, die eigentlich noch genießbar wären. Jede*r kann aber dazu beitragen, dass weniger Lebensmittel in der Tonne landen.

Tagtäglich werden unzählige Lebensmittel entsorgt, die eigentlich noch genießbar wären. Jeder kann aber dazu beitragen, dass weniger Lebensmittel in der Tonne landen und verantwortungsvoll mit der Schöpfung umgegangen wird. Hierfür kann man z.B. auf die App „Too Good To Go“ oder die Plattform foodsharing.de zurückgreifen. Mit der „App Too Good To Go“ lässt sich bei Gastronomiebetrieben überschüssiges Essen abholen und somit vor dem Wegwerfen bewahren. Hier ein Vorschlag wie man als Gruppe Lebensmittel aktiv rettet und sich mit dem Thema Schöpfungsverantwortung auseinandersetzt.

Hier ein Vorschlag für den Ablauf der Gruppenstunde: 1. Zu Beginn ist es interessant, sich über Möglichkeiten und Ideen zur Rettung von Lebensmitteln auszutauschen. Dafür kann der Wissenstest für Anfänger oder Fortgeschrittene des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft eingesetzt werden. 2. Es ist hilfreich sich gezielt ein oder zwei Möglichkeiten herauszusuchen, um Lebensmittel zu retten. 3. Gemeinsam losgehen und noch Essbares abholen. 4. In der Gruppenstunde gemeinsam verkochen oder ver- arbeiten und dann genießen. 5. Vorlesen des Sonnengesangs des Hl. Franziskus als Tischgebet vor dem Essen. 6. Gesprächsimpuls während des Essens: Was wir heute gemacht haben und was uns Franziskus gesagt hat, passt das für dich zusammen? 7. Zum Abschluss: Gemeinsamer Austausch über das Erlebte Eine ausführliche Beschreibung mit allen Hinweisen findet sich hier.


Worauf muss ich achten?

Anmeldung bei der App "Too Good To Go" erforderlich. Bitte Nutzungsbestimmungen beachten.

Quelle
Martina Belljung © Erzbischöfliches Jugendamt München und Freising 2019 - #jugendraum

Teilnehmerzahl

3 bis 12 Teilnehmer, je nach Größe der Küche und dem Umfang des Essens

Dauer

etwa 2 bis 3 Stunden

Materialien

  • Material Smartphone mit der App „Too Good To Go“ oder Zugang zur Plattform foodsharing.de, Tablet oder Computer für Wissenstest, Kochmöglichkeit, Hunger (wobei der mit dem Essen kommen kann).

Kategorien

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.