Tanzpartner finden

Spielmöglichkeiten einen Tanzpartner zu finden
Abendveranstaltung
Gruppenfeier

Oft kommt so eine Party oder Feier erst recht langsam in Schuss, besonders wenn auch getanzt werden soll. Da nützt es nichts zu sagen – tanzt mal schön. Gegebenenfalls muss man da ein klein bisschen nachhelfen.

Hier einige Beispiele, wie Tanzpartner zueinander finden können

  • Gleichartige Tiere sollen durch Zuruf mit dem jeweiligen betreffenden Tierlaut zueinander finden. Es bekommen die Damen ein Teil des Tieres, z. B. Katze und die Herren z.B. Kater; Zuruf wäre hier Miau. Diese werden auf Karten vorher verteilt. Sucht euch leichte aus, die nachzuahmen sind und nicht den Salamander.
  • Es sollen sich Paare zusammenfinden, die auch vom allgemeinen her bekannt sind. Max und Moritz, Hänsel und Gretel, Dick und Doof, Romeo und Julia, usw. Dabei wieder Kärtchen verteilen (Tipp: In einem Kuvert bereithalten aber beide Namen noch mit einer Klammer verbunden, da man nie weiß, wie viele zu einer Party kommen).
  • Ein großer Plakatkarton wird zusammengerollt. Nun reichen von der einen Seite die Mädchen in den Karton und von der anderen die Jungen. Die beiden Hände, die sich gefunden haben, tanzen nun.
  • Ihr schneidet euch aus den Tageszeitungen Heirats- oder Bekanntschaftsanzeigen aus, in denen Männer Frauen suchen. Diese verseht ihr mit einer entsprechenden Nummer. Die Mädchen bekommen nun ihrerseits eine solche Nummer. Wenn der Herr die Anzeige und die Nummer verlesen hat, meldet sich so seine „Traumfrau“. Sind alle durch, kann losgetanzt werden.
    Natürlich geht das auch umgekehrt, dass Mädchen ihren Traumboy per Anzeige suchen und ja auch finden. Mehr Arbeit, aber lustiger wird es noch, wenn ihr selber solche Anzeigen entwerft, z.B.: Claudia, 17-jähriges Kung-fu-girl, Sternzeichen Wassermann, sucht romantischen Typ mit heißer Maschine, dem sie „Mores“ lernen kann. Deine Hobbys sollten unter anderem Heino und Ernst Mosch sein.
  • Es verlassen alle Jungen den Raum. Im Raum ziehen alle Mädchen den linken Schuh aus und setzen sich um den Tisch, dass die andere Schuhhälfte nicht zu sehen ist. Nun kommen die Jungen wieder herein und die Gruppenleiter bitten, dass sich die Jungen einen Schuh aussuchen sollen und die dazugehörige Partnerin.

Quelle
"Fest der Narren", Arbeitshilfe zum Thema Fasching KJG Diözese Würzburg

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.