Münzspiel

Das Ziel des*der Detektivs*in ist es, den*die Münzbesitzer*in herauszufinden.
Das Ziel des*der Münzbesitzers*in ist es, unentdeckt zu bleiben.

15Alle Mitspieler*innen setzen sich an einen Tisch und nehmen ihre Hände darunter. Jemand bekommt eine Münze in die Hand. Ein*e andere*r Mitspieler*in wird Detektiv*in und muss herausfinden, wer die Münze, die unter dem Tisch weitergegeben wird, aktuell in der Hand hält.

Der*Die Detektiv*in legt die Hände so lange er*sie Detektiv*in ist auf den Tisch. Der*Die Detektiv*in kann mit vier Kommandos die Mitspieler*innen dazu verpflichten, die Hände über die Tischkante zu bewegen.

  • „John Wayne“: Die Hände müssen wie Pistolen (Faust geballt, Daumen nach oben, Zeigefinger nach vorne) auf den Tisch gelegt werden.
  • „Kopf“: Beide Hände müssen flach an den Kopf gelegt werden.
  • „Schultern“: Die Arme müssen überkreuzt und die Hände flach an die Schultern gelegt werden.
  • „Tisch“: Die Hände müssen flach auf den Tisch gelegt werden.

Bei jeder dieser Aktionen muss der*die aktuelle Münzbesitzer*in die Münze in der Hand behalten. Nach jedem Aktionskommando gibt der *die Detektiv*in einen Tipp ab, wer die Münze haben könnte. Hat er*sie falsch geraten, geht das Spiel weiter, indem wieder alle die Hände unter den Tisch nehmen. Hat er*sie richtig geraten und den*die Münzbesitzer*in ermittelt, wird der*die aktuelle Inhaber*in der Münze zum*zur neuen Detektiv*in.

 


Quelle
Aus "Die Vollgas höchstprofessionelle Spielesammlung" produziert im Namen des DJK Sportjugend Diözesanverbands Würzburg

Teilnehmerzahl

mindestens 4

Dauer

5min

Materialien

  • 20 Centstück oder Spielmünze

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.