Gruppenstunde Kinderrechte

Eine spannende, interessante und abwechslungsreiche Übung mit Selbsterfahrung rund ums Thema Kinderrechte!

Vorbereitung – Kinderrechte-Leporello in der Anzahl der Teilnehmer*innen kostenlos bestellen oder herunterladen – Plakate vorbereiten: Einzelbuchstaben “Kinderrechte” auf Plakaten und Erklärung der Kinderreche (dem Kinderrechte-Leporello entnehmen) – Fragen (Kinderrechte-Leporello: Anregungen an die Gruppe) im Raum verteilen.

Durchführung:
Zu Beginn der Gruppenstunde wird maximal fünf Minuten „Zeitungsschlagen“*gespielt. Dabei wird den Kindern anstelle des eigenen Namens eine Zahl zugeordnet. Anschließend wird reflektiert, wie es für die Kinder war mittels einer Zahl und nicht mit dem Namen angesprochen zu werden.
Jedes Kind hat ein Recht auf einen eigenen Namen.
Im Raum sind die einzelnen Buchstaben von „Kinderrechte“ (mit Erklärung der Rechte) verteilt auf Plakaten ausgelegt/aufgehängt. Die Kinder laufen im Raum herum, notieren darauf eigene Gedanken und beantworten die Fragen nach ihrer Meinung. Im Anschluss werden die Antworten vorgelesen und gegebenenfalls darüber diskutiert, erklärt, und so weiter. Danach erhalten alle Kinder fünf Stimmen (zum Beispiel in Form von Aufklebern), die sie für die aufgeführten Kinderrechte verteilen können. Es wird reflektiert, warum welche Rechte für die Gruppe am Wichtigsten sind.
Zum Abschluss der Gruppenstunde wird eine Runde Kinderrechtememory gespielt. *Alle Teilnehmer*innen sitzen im Stuhlkreis. Ein*e Teilnehmer*in erklärt sich bereit sich in die Mitte zu stellen und erhält eine Zeitung in die Hand. Der Stuhl des Teilnehmenden aus der Mitte wird aus dem Stuhlkreis entfernt. Ein Teilnehmender beginnt nun eine Person aus dem Stuhlkreis aufzurufen (in der Variante „Kinderrechte“ mittels einer Zahl), die aufgerufene Person muss nun, bevor der*die Teilnehmer*in mit der Zeitung diesem*dieser auf den Oberschenkel schlägt (sanft!), einen anderen Teilnehmenden aufrufen. Schafft es der*die Teilnehmer*in in der Mitte mit der Zeitung den aufgerufenen Teilnehmenden auf den Oberschenkel zu schlagen, bevor dieser einen*eine neue*n Teilnehmer*in aufruft, muss dieser in die Mitte.

Tipp Viele weitere Ideen für Gruppenstunden und so weiter gibt es im Internet, zum Beispiel eine Infomappe zum Thema „Kinderrechte und Kindermitbestimmung“ der KjG Fulda: https://kjg-fulda.de/wp-content/uploads/2015/10/Jahresthema-2013.pdf


Worauf muss ich achten?

Alle Teilnehmer*innen sollten flüssig schreiben können. Eventuell sind Teilnehmer*innen in der Gruppe, die nicht mehr beide Elternteile haben, oder nicht wissen wer die leiblichen Eltern sind oder Ähnliches – Fragen entsprechend anpassen! Achtung: Solltet ihr durch die Gruppenstunde bemerken, dass ein Kind geschlagen wird oder hungern muss oder Ähnliches müsst ihr aktiv werden!

Quelle
www.sternsinger.org

Teilnehmerzahl

beliebig

Dauer

je nach Ausdauer und Alter der Gruppenkinder ein bis zwei Gruppenstunden

Materialien

  • - Plakate - Zeitung - Auf der Seite https://www.sternsinger.de/index.php?id=257 Kinderrechte-Leporello bestellen oder herunterladen - Kinderrechtememory herunterladen - Anregungen an die Gruppe (Download: www.kjg-wuerzburg.de/f----r-euch/gruppenstunden/gruppenstundenprojekt-- kjg/teil-j/67ad6647-3466-4007-a5ef-41552daffe6d?mode=detail )

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.