Halli Galli/Chaosspiel

Zwei oder mehrere Teams spielen gegeneinander: Kärtchen suchen und finden, Fragen beantworten oder Aufgaben bewältigen, würfeln, auf dem Spielplan vorrücken und nächstes Kärtchen suchen.

Vorbereitung:

– Spielplan mit 40 Zahlenfeldern (Start bei 1 und Ziel bei 40)

– 40 Karten (eine Seite mit Zahl und die andere Seite mit einem Begriff beschriften, zum Beispiel: Vorderseite „14“ Rückseite „Baum“)

– Fragen- und Aufgabenbogen erstellen, passendes Material besorgen

– Karten verstecken

 

! Tipp:

Notiert wo die Karten versteckt sind, sodass ihr sie nach Spielende wiederfindet.

 

Spielablauf: 

– Die Gruppen würfeln und rücken mit ihren Spielfiguren auf das gewürfelte Feld.
Beispiel: Gruppe 1 würfelt eine 3, rückt vor auf Feld 3, Gruppe 2 würfelt eine 5, rückt vor auf Feld 5.

– Jetzt darf mit der Suche nach den Zahlen-/Begriffskarten begonnen werden. Gruppe 1 sucht nach dem Kärtchen „3“ und Gruppe 2 sucht nach dem Kärtchen „5“.

– Sobald die Karte gefunden ist, wird diese umgedreht und sich der Begriff, der auf der Rückseite steht gemerkt. Eine*r aus Gruppe 1 findet das Kärtchen mit der Zahl 3, dreht es um und ließt auf der Rückseite den Begriff „Violine“ und merkt sich das Wort.

– Zurück bei den Gruppenleiter*innen dient der Begriff als Passwort. „Auf der Karte 3 stand das Wort Violine“. (Die Teilnehmer*innen sollten beim Verkünden leise bleiben, nicht dass das gegnerische Team die passende Lösung hört und im Falle, dass sie später die gleiche Zahl suchen müssen, die Lösung bereits kennen.)

– Bei richtiger Antwort (Zur Zahlenkarte „3“ muss natürlich auch der Begriff „Violine“ passen.) wird nun die passende Frage/Aufgabe gestellt.

– Nach richtiger Beantwortung/Ausführung darf die Gruppe weiterwürfeln und es geht wieder los mit der Suche nach der nächsten Zahlen-/Begriffskarte.

 

Anmerkungen:

Ihr könnt das Spiel gerne an ein bestimmtes Thema anpassen und so die Fragen/Aufgaben spezifizieren.

Überlegt euch, ob die Fragen und Aufgaben von der ganzen Gruppe oder lieber von einzelnen bewältigt werden sollen. Achtet darauf, dass sich jede*r angesprochen fühlt und eine gute Gruppendynamik entsteht.

 

Tipp:

Notiert wo die Karten versteckt sind, sodass ihr sie nach Spielende wieder findet.

Mögliche Frage-/Aufgabenstellungen: 

  1. „Ball“ : Was ist die Hauptstadt von… ?
  2. „Hose“: Wie heißt unser Bürgermeister?
  3. „Violine“: Wie alt ist eure Gruppe? – Addiert euer Alter
  4. „Blume“: Jede*r macht 10 Hampelmänner!
  5. „Würfel“: Was ist das 3. Gericht auf der Speisekarte von…? (Restaurant in der Nähe)
  6. „Hund“: Schlage Bibelvers … auf und lies ihn uns vor!
  7. „Sonne“: Macht den Ententanz!
  8. „Pferd“: Rennt einmal um die Kirche!
  9. „Handy“: Was ergibt 3+5×7-4?
  10. „Kirche“: Wie sind die Öffnungszeiten von …?
  11. „Tee“: JOKER – Ihr dürft direkt weiter würfeln!
  12. „Stift“: Macht eine Kaugummiblase!
  13. „Katze“: Zählt die Bundesländer von Deutschland auf!
  14. „Baum“: Nennt 5 Obstsorten, die an Bäumen wachsen!

39. „Gummibärchen“: Iss 3 Butterkekse und pfeife danach!

40. „Telefon“: Findet einen roten Gegenstand!


Worauf muss ich achten?

Die Fragen/Aufgaben können/sollten an das Alter der Teilnehmer*innen und gegebenenfalls an die Umgebung angepasst werden.

Teilnehmerzahl

pro Gruppe 2-4 Spieler*innen, 2-4 Gruppen

Dauer

60 Min oder länger

Materialien

  • - Kärtchen
  • - Spielplan
  • - Fragen-/Aufgabenbogen
  • - Würfel und Spielfiguren (pro Gruppe eine)
  • - sonstiges Material, das für die Aufgaben benötigt wird (Kekse, Bibel, Kaugummis, roter Gegenstand)

Medien

IMG_4727 JPEG, 2930x3024px, 1069.25 KB
 

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.