Geschichte des Namens (Interkulturelle Kompetenzen)

Die Bedeutung des Nachnamens erfahren
Beschäftigung mit der Herkunft und anderen Kulturen
Einstieg in eine Gruppenstunde über die Herkunft

Der Nachname hat immer eine Bedeutung. In einigen afrikanischen Kulturen ist es zum Beispiel so, dass der Name etwas über die Umstände der Geburt aussagt. In unsere Kultur ist das nicht mehr so, aber Nachnamen können viel über die Vergangenheit der Familie aussagen. Die Teilnehmer/-innen werden aufgefordert, die Geschichte ihres Nachnamens in den Baum einzutragen oder selbst zu malen.

Hinweis: vielleicht ist jemand auch aus einem anderen Land geflüchtet.

In Kleingruppen oder auch reihum können die Teilnehmer/-innen ihre Geschichte zu den Namen erzählen. Ein passender Gegenstand kann als Variante mitgebracht werden. Auf einer Karte kann ein Fluchtweg aufgezeigt werden.

Wichtige Hinweise

  • Bei einer Aufbauschulung einsetzbar, wo sich Teilnehmer/-innen schon etwas kennen
  • bei den Teilnehmer/-innen vor der Gruppenleiter/-innenschulung ankündigen mit entsprechender Erklärung

Quelle
kja Würzburg, Methodenmappe Gruppenleiterschulungen (KLJB, kja, KJG)

Teilnehmerzahl

10 -15 Teilnehmer/-innen

Dauer

30 - 45 Minuten

Materialien

  • Baum in A 4 Format
  • Stifte
  • Die Einladung muss die Aufforderung enthalten, sich nach der Geschichte des Nachnamens zu erkundigen: Fragt Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels, wo der Name herkommt.

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.