Brücken bauen

Kooperationsübung bei erschwerter Möglichkeit miteinander zu kommunizieren. Die Gruppe schafft es, am Ende eine gemeinsame Brücke gebaut zu haben, die eine leere Tasse tragen kann.

Es werden 2 Gruppen gebildet, die in zwei Räumen durch Briefkontakt miteinander kommunizieren können und gemeinsam eine Aufgabe lösen müssen:

Gemeinsam soll eine Brücke aus Pappe gebaut werden, die eine leere Tasse tragen kann. Per Boten dürfen die Gruppen in der Planungsphase miteinander kommunizieren und sich über den Planungsstand austauschen. Nach der Planungsphase kommen beide Gruppen zurück in denselben Raum und jede Gruppe beginnt lautlos von ihrer Seite mit dem Brückenbau.

 


Worauf muss ich achten?

Das Spiel sollte mit einer Reflexionsrunde beendet werden. Wo waren die Schwierigkeiten? Wo die Stärken und Schwächen? Wie wichtig ist gute Kommunikation (nicht nur in diesem Spiel) miteinander?

Quelle
orientiert an: https://www.bdkj-fulda.de/aktuelles/bdkj-magazin/

Teilnehmerzahl

ab 6

Dauer

20 - 40 Minuten

Materialien

  • Papier, Klebstoff, Pappe, eine leere Tasse, Stifte

Kategorien

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.