Brief an sich selbst (auch digital möglich)

Schreibe einen Brief an dein Zukunfts-Ich!

Durchführung Alle Teilnehmer*innen erhalten Papier und Stift.
Die Teilnehmer*innen benötigen genügend freien Raum um sich darin einen ungestörten Platz zu suchen.
Anschließend schreiben diese einen Brief an sich selbst (zum Beispiel zum Schuljahresanfang mit Reflexion des vergangenen Schuljahres und der Ferien sowie der Wünsche für das neue Schuljahr; analog am Jahresanfang, oder bei einem „Wechsel“ wie einem Schulwechsel, bevorstehender Wechsel in die Pfarrjugendleitung und so weiter).
Jede*r Teilnehmer*in steckt seinen/ihren Brief nun in ein Kuvert, klebt dieses zu und adressiert ihn an sich selbst. Anschließend sammelt der*die Gruppenleiter*in die Briefe ein und bewahrt diese an einem sicheren Platz auf.
Die Briefe werden nach einem festgelegten Zeitraum (1 – 5 Jahre) wieder an die Teilnehmer*innen ausgeteilt.

Tipp Die Attraktivität erhöht sich mit zunehmender Zeit zwischen dem Schreiben und Erhalten des Briefes.

Mit etwas Kreativität kann die Übung auch digital durchgeführt werden. Wenn der Brief z.B. als Datei gesendet wird oder der Handgeschriebene Brief im Anschluss an den*die Gruppenleiter*in versandt wird etc.


Worauf muss ich achten?

Kein*e Teilnehmer*in sollte von einem*einer Anderen den Brief lesen können.

Quelle
KjG-Spielesammlung (KjG Diözesanverband Würzburg)

Teilnehmerzahl

beliebig

Dauer

Je nach Teilnehmer*innenkreativität bis zu 60 Minuten

Materialien

  • - Papier - Briefkuvert und Stifte für alle Teilnehmer*innen

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.