Achterbahnfahrt mit Stop Motion

Es wird eine Achterbahnfahrt gefilmt, bei der die Teilnehmer selber mitfahren. Dazu setzen sie sich auf den Boden oder auf Stühle und „fahren“ eine Strecke ab, indem sie sich zentimeterweise bewegen und viele Fotos machen. Ein Beispielvideo ist unten zu finden.

Was ist Stop Motion?

Stop Motion ist eine Filmtechnik, die es ermöglicht, dass leblose Gegenstände wie Knete oder Bauklötze zum Leben erweckt werden. Hierzu wird das Objekt ganz oft hintereinander fotografiert und zwischen den Fotos ein wenig bewegt. Werden diese Bilder schnell hintereinander abgespielt entsteht der optische Eindruck eines Films, ähnlich wie bei einem Daumenkino.

 

Durchführung:

Es bietet sich an am Anfang einen Kameramann auszuwählen und evtl. einen Regisseur, die die Gruppe koordinieren.

Vor der eigentlichen Maßnahme wäre es gut wenn erst ein paar Übungen gemacht werden, damit ein Gefühl entwickelt wird, wie viele Bilder gemacht werden müssen, um einen fließenden Film zu erzeugen. Dazu bieten sich Kurze Clips an, wie z.B. eine La-Ola-Welle, Luftsprung, etc.

 

Die Stop Motion Technik bietet einige lustige Möglichkeiten, um eine einmalige Achterbahnfahrt darzustellen. Einige davon sind hier gelistet. Viel Spaß beim Ausprobieren :)

  • Treppe runter fahren (Vorsicht mit Stühlen!)
  • Wagon in Hälfte Teilen
  • Aus Wagon purzeln
  • Neu sortieren
  • Rückwärts fahren
  • Klein machen und unter einem Gegenstand durchfahren
  • Durch eine geschlossene Türe fahren
  • Hinterer Teil „verfährt sich“ und kommt wieder zurück
  • Kreuz und quer im Raum purzeln
  • Über ein Hindernis springen
  • In der Kurve zur Seite lehnen
  • La-Ola-Welle
  • Jubeln
  • Zeitlupe
  • Bei Kurve mit Heck ausscheren
  • Zwischen durch „Anhalter“ mitnehmen
  • Mitfahrer schweben lassen (Fotos beim Hüpfen machen)
  • Zoom (Näher mit der Kamera hin gehen. Nicht mit dem digitalen Zoom, da sich sonst die Qualität verschlechtert)
  • Looping mit Kamera drehen vorwärts oder Rückwärst (am besten vor neutraler Wand und nur den Körper ohne Boden filmen)

Worauf muss ich achten?

Am wichtigsten ist es, viel Spaß zu haben und im Vorhinein zu überlegen, welche Bewegungen in der nächsten Szene gemacht werden sollen.

Quelle
-

Teilnehmerzahl

Gruppenstärke von 7 – 15 Teilnehmer*innen

Dauer

45min. – 2 Stunden Arbeitszeit

Materialien

  • Ein Tablet (iPad oder Android) mit der App iStopMotion bzw. AnimateIt Ein Stativ

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.