Sagen Sie jetzt nichts!

Die Jugendlichen können eine neue Art des Interviews ausprobieren.

Vorbereitung: eventuell Termin mit Interviewpartner*in ausmachen/in Gruppenstunde einladen

Durchführung: Die erste Aufgabe der Gruppe besteht darin, sich einen*e Interviewpartner*in zu suchen und Fragen zu entwickeln. Interviewpartner*innen können sowohl Teilnehmer*innen der Gruppenstunde, als auch Persönlichkeiten aus Ort und Pfarrei, wie Pfarrer, Gemeindereferenten, Bürgermeister und so weiter sein. Ziel ist es, dass der Interviewte die Frage nur durch ein schlichtes Foto von sich beantwortet, das die Teilnehmer*innen machen. Fragen könnten beispielsweise sein: Wie gefällt Ihnen Ihr Beruf? Was machen Sie als erstes nach dem Aufstehen? Was halten Sie von der KjG? Wie tanzt Du? Ab 18 darf man wählen, du also nicht. Wie findest du das? …
Die Bildergalerie mit Fragen könnte man dann beispielsweise im Pfarrheim ausstellen, in eurem Gruppenraum aushängen oder/und auf eure Homepage laden.


Worauf muss ich achten?

- Wenn die Fotogalerie ausgestellt werden soll, ist es notwendig eine schriftliche
Einverständniserklärung von den Fotografierten einzuholen!
- Zuerst mit einfachen Fragen anfangen, das nimmt die Hemmung!

Quelle
KjG-Würzburg

Teilnehmerzahl

ab 3 Personen

Dauer

abhängig von der Anzahl der Interviewpartner*innen und Interviewlänge

Materialien

  • - Digitalkameras
  • - eventuell Material für Fragen
  • - eventuell schriftliche Einverständniserklärung ( Download )

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *