Menschenrechte – Gib ab, denk nach

Ein toller Impuls, um mit Jugendlichen zu den Themen Menschenrechte, Migration und Gerechtigkeit zu arbeiten. Die Teilnehmenden setzten sich empathisch mit dem Thema Menschenrechte auseinander. Sie erfahren selbst, wie wichtig Menschenrechte sind und wie es sich anfühlt, wenn man sie verliert.

Ablauf

Als Einstieg können die Menschenrechte von den Teilnehmenden erarbeitet werden. Im Schneeballsystem werden alle Menschenrechte aufgezählt, die ihnen einfallen. Dabei wird meistens die Großzahl der Menschenrechte genannt. Zum Abgleich ist im Anhang die Liste Menschenrechte mit Erklärung.

Alle Teilnehmenden erhalten 12 Menschenrechtszettel (Anhang). Diese müssen unbedingt einzeln ausgeschnitten sein. Nun fordert die Leitung die Teilnehmenden auf, ihnen ein Menschenrecht abzugeben. Die Teilnehmenden müssen nun überlegen, welches Menschenrecht ihnen „nicht so wichtig ist“ und geben es der umhergehenden Leitung.

Nach jeder Runde kommt es zu einer kurzen Reflexion. Wer hat welches Menschenrecht abgegeben und warum? Wie begründen die Teilnehmenden ihre Entscheidung? Pro Runde werden 1-3 Zettel (je nach Zeit) abgegeben und danach diskutiert. Das geht so
lange, bis die Teilnehmenden nur noch einen Zettel übrig haben.

Tipp: Meistens geben die Teilnehmenden den Zettel „Asylrecht“ sehr schnell ab. Das kann in der Abschlussrunde gut aufgegriffen werden, wenn man zum Thema Migration weiterarbeiten möchte.

Auswertung
In der Abschlussrunde wird die Methode mit den Teilnehmenden reflektiert. Fragen können dabei sein:

– Wie habt ihr euch beim abgeben der Zettel gefühlt?
– Seid ihr „strategisch“ vorgegangen? Wenn ja, wie?
– Wann ist euch das Abgeben am schwersten gefallen?
– Habt ihr euch isoliert gefühlt?
– War es einfacher, Menschenrechte abzugeben, als ihr schon das erste abgegeben hattet?
– Kennt ihr Situationen in der Geschichte, in der Menschen hier in Deutschland auch ihre Rechte abgegeben haben?
– Wie könnte man darauf reagieren?
– Wie könnte es Menschen ergehen, die keine Menschenrechte haben?
– Was können Menschen tun um Menschenrechte einzufordern?
– Was könnt ihr tun um diesen Menschen zu helfen?
– Kennt ihr Organisationen, die sich für Menschenrechte einsetzen?
– Welches Menschenrecht kann man in Anspruch nehmen, wenn einem in seinem eigenen Land keine Rechte mehr zugestanden werden?
– Wann und warum habt ihr euer Asylrecht abgegeben?
– Warum ist das Asylrecht so wichtig?
– Wie wird das Asylrecht angewandt?


Menschenrechte

Verbot der Folter und Sklaverei
Schutz vor Willkür
Schutz der Freiheitssphäre des Einzelnen
Freizügigkeit und Auswanderungsfreiheit
Recht auf Asyl
Ehefreiheit
Eigentumsgarantie
Meinungs- und Informationsfreiheit
Allgemeines und gleiches Wahlrecht
Recht auf soziale Sicherheit
Recht auf Erholung und Freizeit
Recht auf Bildung


Quelle
Misereor

Teilnehmerzahl

10 - 30 Personen

Dauer

45 - 60 Minuten

Materialien

  • Zettel mit Menschenrechten

Medien

Menschenrechte PDF, 89.73 KB
 

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *