Lagerolympiade

Spiel für Ferienfreizeit oder Lagerolympiade. Gruppen treten in mehreren Minispielen gegeneinander an.

Wenn die Freizeit schon unter einem Motto steht, kann man dieses wunderbar in eine Lagerolympiade mit einarbeiten. Die Kinder werden in mehrere gleichstarke Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe muss alle Disziplinen durchlaufen, wer schummelt, wird disqualifiziert. Folgende Disziplinen kann man in einer Lagerolympiade unterbringen.

A) Dreibeinrennen

Zwei Personen aus einer Gruppe stellen sich nebeneinander. Die beiden sich berührenden Beine werden mit einem Tuch aneinandergebunden. Nun müssen sie so schnell wie möglich eine bestimmte Strecke (z. B. 50 m) in möglichst kurzer Zeit zurücklegen.

B) Teebeutelweitwurf

Ein nasser Teebeutel wird an dem Band zwischen die Zähne genommen und so weit wie möglich geschleudert.

C) Eierlauf

Das Ei oder der Tischtennisball muss auf einem Löffel über eine bestimmte Strecke (ggf. auch mit Hindernissen versehen) schnellstmöglich transport werden. Fällt das Ei oder der Tischtennisball, muss erneut von Start begonnen werden.

D) Stift-Einlochen

An ein Ende eines Bandes wird ein Stift befestigt und as andere Ende wird an die Hose/den Gürtel des/der jeweiligen SpielerIn geknotet. Nun muss der/die SpielerIn, ohne Zuhilfenahme der Hände, den Stift in eine Flasche “einlochen”.

E) “Gallisches” Roulette

Aus jedem Team meldet sich eine Person. Die ausgewählten Personen stellen sich in einem Kreis auf und werfen sich eine gefüllte Wasserbombe zu. Dort, wo der Ballon nicht geschnappt wird und zerplatzt, scheidet die/der SpielerIn aus. Das ganze wird so lange wiederholt, bis nur noch ein/eine SiegerIn übrig bleibt.

F) Zeitungsstafette

Es werden zwei Teams gebildet, die sich nebeneinander an einer Startlinie aufstellen. In etwa 18 m Entfernung hat jedes Team einen Wendepunkt, der mit Straßenkreide markiert wurde. Es geht darum, nur auf Zeitungen, eine nach der anderen, möglichst schnell die Strecke zum Wendepunkt und zurück zu bewältigen.
Schwierigkeit dabei ist es, dass es nur zwei Zeitungsseiten gibt, auf denen ihr euch fortbewegen könnt. Außerdem müsst ihr immer zuerst mit beiden Beinen auf einem Blatt stehen, bevor ihr den nächsten Schritt machen dürft.
Am Besten lässt sich dieses Problem zu zweit lösen: Ein/eine TeilnehmerIn läuft über die Zeitungen und der/die andere schiebt das hintere Zeitungsblatt immer weiter nach vorne. Allein geht dies zwar auch, es ist aber nicht so schnell.
Sobald der/die Erste die Strecke bewältigt hat, und wieder zurück ist, läuft der/die nächste Spielerin los.
Diese Stafette kann auch mit zwei Steinen, zwei Brettern oder zwei Stühlen gespielt werden.

G) Ballontransport

Ein Luftballon muss über eine Hindernisstrecke transportiert werden. Er darf nur mit den Fingerspitzen berührt werden und muss in der Luft bleiben.

H) Löffelfechten

Jede Fechterin erhält zwei Esslöffel. Auf einem liegt eine Kartoffel. Es geht darum, die eigene Kartoffel auf dem Löffel zu behalten und mit dem anderen Löffel die Kartoffel des Fechtgegners abzuschlagen.


Quelle
"Pizza Gigante", KJG

Teilnehmerzahl

Bis zu 30 Teilnehmer

Dauer

2-3 Stunden

Materialien

  • A) Tuch, Stoppuhr
  • B) Zolltock, nasse Teebeutel
  • C) Stoppuhr, Löffel, Tonei oder Tischtennisball
  • D) Stoppuhr, Band, Stift, Flache
  • E) Wasserbomben
  • F) Zeitungen, evtl. zwei Bretter, zwei Stühle oder zwei Steine, Straßenkreide, Stoppuhr
  • G) Luftballons, Hinternisstrecke
  • H) vier Löffel, zwei Kartoffeln

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *