Guerilla-Gardening

Heimliche Orts-Verschönerungsaktion für deine Gruppe.

Vorbereitung: Wenn ihr mehr Spaß haben wollt: Macht die Kleiderorga “Tarnfarben” aus und pflanzt abends/in der Dämmerung oder wenn nicht viele Personen unterwegs sind.

Durchführung: Überlegt zu Beginn eurer Gruppenstunde an welchen Stellen ihr in eurem Ort einen „Seelenbohrer” oder eine Blumeninsel aufblitzen lassen wollt (es können auch 2-3 Stellen sein). Geht zu der Stelle und markiert euren Seelenbohrer/Blumeninsel auf der Erde (legt die Blumenzwiebeln an den Ort, wo ihr pflanzen wollt) und grabt Löcher (auf Pflanzanweisung achten), füllt die Löcher mit Samen/Blumenzwiebeln; anschließend wieder mit Erde bedecken. Nun die Erde gut andrücken und euer Beet gießen. Wichtig: Macht bei der Aktion ganz viele Fotos.

Tipp:
Schaut nach einer bestimmten Zeit (je nach Wachstum eurer Pflanzen bis zu 1 Jahr) wieder an euren Ort und seht, wie die Pflanzen gewachsen sind. Macht Fotos und vergleicht die Pflanzaktion mit eurem Ergebnis. Ihr seid ungeduldig? Dann pflanzt statt Samen direkt Blumen. Wenn ihr euch unsicher seid, ob ihr eventuell aufgrund eurer wilden Pflanzaktion Ärger bekommen könntet, holt euch im Voraus die Einverständnis von der Gemeindeverwaltung oder Ähnliches.


Worauf muss ich achten?

Bepflanzt nur Plätze, die nicht für Zierpflanzen und so weiter genutzt werden, zum Beispiel die Erde unter einem Baum auf dem Schulhof und so weiter. Bedenkt, dass eure Pflanzen unterschiedliche Wachstumsbedingungen haben.

Quelle
KjG-Würzburg/Methodenmappe "KjG"

Teilnehmerzahl

ab 3 Personen

Dauer

60 min

Materialien

  • - Blumenzwiebeln/Samen in zwei verschiedenen Farben
  • - Gartenwerkzeuge (Handschuhe, Schaufel, Harke, und so weiter)
  • - Wasserflaschen mit Gießwasser
  • - Kleidung in Tarnfarben
  • - Seelenbohrerform (oder aus dem Gedächtnis)

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *