Foto-Story

Längere unterhaltsame Methode mit einem sichtbarem Ergebnis am Ende.

Vorbereitung: Sammelt alte Kleidungen für eine Verkleidungskiste

Durchführung: Schaut mit eurer Gruppenstunde die Comics und Foto-Storys an. Was gefällt den Teilnehmenden besonders gut? Was ist gelungen? Was würden sie anders machen? Notiert alles in Stichpunkten! Überlegt euch in einem zweiten Schritt, welches Thema ihr gerne selbst als Foto-Story umsetzen würdet (Krimi, Love-Story, Märchen, Detektiv-Geschichte). Wenn ihr das Thema habt, geht es darum die Geschichte zu schreiben: Welche Figuren gibt es? Wie ist die Handlung? Wer sagt was zu wem? An welchen Orten spielt die Geschichte? Wer übernimmt welche Rolle? Wenn ihr viele Teilnehmende habt, könnt ihr Kleingruppen bilden. Achtet darauf, dass es nicht mehr als 20 Bilder werden, damit die Zeit ausreicht. Wenn alles steht, geht es ans Fotografieren. Gestaltet eure Location und verkleidet euch passend zur Geschichte. Wenn alles fotografiert ist, muss der Text noch hinzugefügt werden. Die fertige Foto-Story könnt ihr als Flyer verteilen


Worauf muss ich achten?

Wenn ihr nicht genügend Kleidungsstücke zum Verkleiden habt, sollen
eure Gruppenkinder ihre alten Kleidungsstücke und Faschingssachen
mitnehmen.

Quelle
KjG-Würzburg (http://www.kjg-wuerzburg.de/f----r-euch/gruppenstunden/gruppenstundenprojekt--kjg)

Teilnehmerzahl

ab 4

Dauer

120 min

Materialien

  • - Foto-Apparat/Smartphone
  • - Zettel
  • - Stifte
  • - Laptop
  • - Comics und Foto-Storys aus Zeitschriften (z.B. Bravo)
  • - Verkleidungskiste
  • - eventuell Schminksachen

Hinterlasse eine Antwort.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *